Vom e-Tourismus zum m-Tourismus: die neue HolidayCheck iPhone App


Die Verlagerung von Information und Kommunikation vom direkten, persönlichen Gespräch hin zu Reisevorbereitungen, -bewertungen und Buchungen im Internet beschreibt die vielversprechende Entwicklung des e-Tourismus. Durch die rasante Verbreitung von Smartphones und Tablet PCs genießen derzeit mobile Anwendungsmöglichkeiten einen immer schneller wachsenden Nutzerkreis. Man kann somit behaupten: Wir sind auf dem Weg zum m-Tourismus.

Ab heute ist die neue Applikation von HolidayCheck im App Store erhältlich. Hier erfahren Sie schon vorab, wie die Anwendung funktioniert und wie sie aussehen wird.

Bewertungen, Bilder und Videos sind jetzt auch unterwegs verfügbar

HolidayCheck_App_Hotel_Inhalte

Nutzer der Applikation (kurz: App) können jederzeit auf Hotelinformationen von HolidayCheck, also Bewertungen, Bilder und Videos zugreifen. Zusätzlich können Hotelnamen und die entsprechenden Geo-Daten auf das Telefon geladen werden, sodass die Inhalte überall auch ohne Internetverbindung verwendet werden können.
Die Geo-Lokalisierung und die Definition des momentanen Standorts des Nutzers, ermöglichen das Suchen von Hotels in der Nähe, sowie die Ermittlung des Hotels, in dem man sich gerade aufhält.

Die HolidayCheck App kombiniert die Fähigkeiten des Smartphones in einer neuen Bewertungsart: QuickCheck – Die Bewertung von unterwegs

Bei der Entwicklung der Applikation standen neben einer intuitiven Benutzerführung vor allem die Verwendung der eingebauten Möglichkeiten von Smartphones im Vordergrund: die Kombination von Kamera, GPS-Verortung sowie Internetverbindung und damit angebundene Social Media Kanäle zum Teilen von Inhalten.

HolidayCheck_App_QuickCheck

Mit dem QuickCheck können Ihre Gäste ihre Urlaubserfahrung während des Aufenthalts und unterwegs in Worte fassen und in Fotos oder Videos festhalten. Neu ist die Funktion „TOP oder FLOP“, um einen persönlichen Eindruck zu bewerten. Im Anschluss an den QuickCheck sind die Inhalte umgehend auf einer eigenen privaten Seite für den Nutzer verfügbar und können via Facebook, Twitter oder E-Mail mit Freunden geteilt werden.
Sobald der QuickCheck dann von HolidayCheck geprüft und freigeschaltet wurde, wird der Inhalt auch bei der Hotelseite auf HolidayCheck sichtbar. Weil viele Reisende im Ausland keine Internetverbindung mit ihrem Smartphone haben, können die QuickChecks direkt auf dem Smartphone gespeichert werden und anschließend, wenn der Nutzer wieder über eine Internetverbindung verfügt, hochgeladen werden.

Für HolidayCheck sind die mobilen Inhalte auch eine völlig neue Dimension und wir freuen uns darauf, dort die ersten Erfahrungen zu sammeln und hier mit Ihnen zu teilen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie vielleicht sogar in Ihrem Hotel Gäste mit einem entsprechenden Smartphone animieren können, diese neue Funktion zu nutzen und in Ihrem Hotel einzusetzen ? ganz bequem und direkt aus Ihrer Hotel-Lobby.

Probieren Sie es einfach selbst einmal aus und holen Sie sich die kostenlose HolidayCheck App im App Store. Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen mit m-Tourismus im Allgemeinen und der HolidayCheck App in Ihrem Hotel im Speziellen.

In diesem Sinne: TOP oder FLOP?

Uns interessiert Ihre Meinung:

Glauben Sie, die Inhalte von mobilen Geräten werden spontaner und damit auch emotionaler?

Ist der Informationsgehalt differenziert genug für die Leser oder sagen gar Bilder mehr als tausend Worte?

Ist die eher unstrukturierte Ansammlung von Bildeindrücken eines Hotels für den Leser nicht hilfreich oder folgt dies der Logik der Social Communities mit spontanen Empfehlungen und kontinuierlich folgenden Mitteilungen?

Wo sehen Sie die Chancen oder Risiken der ?Bewertung von unterwegs??

  1. Als erstes tritt immer die visuelle Wahrnehmung vor, der wirkende Einfluss eines Bildes auf die Sinnen des Betrachters, und dann wird entschieden: finde ich das interessant? lohnt sich weiter zu lesen? Die Bilder spielen entscheidende Rolle dabei, ob der Besucher die Inhalte weiter erfahren will, oder verlässt die Seite/Applikation. Manchmal sprechen die Bilder durch Wiedererkennung-Faktor, wenn man was bekanntes sieht, oder sie sind einfach gut und interessant. Die Suchmaschinen sagen: “wir wollen Inhalt/Text!”, der menschliche Benutzer will aber zunächst optisch angesprochen sein. DIe Applikation von HolidayCheck ist ausgezeichnet und spricht durch Professionalität sowohl im Grafischen Bereich als auch durch Funktionalität.


Hinterlasse einen Kommentar

freiwillige Angabe