Campus_Blog_SocialMedia_Icon  

Social Media-Management in der Praxis ? oder: wie umgehe ich die Facebookfalle?

Der Hype um Social Media scheint sich allmählich abzukühlen und die Normalität im Social Media-Bereich zieht ein. In vielen, wenn nicht sogar den meisten Unternehmen gehört der Umgang mit sozialen Online-Medien nun zum Alltagsgeschäft. In der Hotellerie werden inzwischen im Marketingbereich auch so genannte Social Media Manager vermehrt eingestellt. Doch was beinhaltet diese Position überhaupt? Surft ein Social Media Manager den ganzen Tag auf Facebook herum und trinkt dabei Kaffee?


Hospitality_Camp_Logo_Artikelbild  

Hospitality Camp – Praxisforum für die Schweizer Hotellerie

Inspiriert vom Hotel Camp in Koblenz im Vorjahr fand am 9. September 2011 in Zürich-Regensdorf das erste Hospitality Camp in der Schweiz statt. Gabriele Bryant und Bruno Blum (beide Blum, Bryant AG) hatten das Konzept gemeinsam mit Michael Fux (Fachhochschule Westschweiz Wallis) und Reinhard Wittwer (Grand Resort Bad Ragaz) aufgegriffen und damit ein offenes Forum für Fragen und Erfahrungen aus der Praxis für die Schweizer Hotellerie geschaffen. Vor dem Hintergrund rasanter Veränderungen im Buchungsverhalten hin zur online Buchung und damit einhergehender Herausforderungen der neue Kommunikations- und Distributionskanäle in Zeiten des Web 2.0 profitierten 40 Hoteliers und 10 Fach-Spezialisten vom gemeinsamen Erfahrungsaustausch.


Hyperlink Screenshot  

Aktive Kundenansprache: So erstellen Sie eine Reiserückkehr-E-Mail mit Hyperlinks

 

Aus dem Erfahrungsaustausch mit unseren Hotelpartnern wissen wir, dass eine E-Mail nach dem Hotelaufenthalt am besten geeignet ist, um Ihre Gäste zur Abgabe einer Hotelbewertung zu motivieren und gleichzeitig interessante Angebote Ihres Hauses vorzustellen.

Eine solche Reiserückkehr-E-Mail sollte natürlich auch optisch und funktionell ansprechend sein. Um es Ihrem Gast einfacher zu machen, senden Sie dem Gast am besten einen Link, der ihn direkt zur Bewertungsabgabe bei HolidayCheck führt.Links haben jedoch oftmals einen negativen Einfluss auf das Erscheinungsbild von E-Mails, was zum Stolperstein werden könnte. Darum möchten wir Ihnen nachfolgend erklären, wie Sie einen sogenannten Hyperlink erstellen.


Der Schlüssel zum Erfolg  

Erfolgsfaktoren im Hotelvertrieb ? Was GDS, SEO & co. bewirken

Neben vielen spannenden Workshops bringt das Destination Camp immer wieder interessante Gespräche mit sich. Dabei bin ich auf das Thema „Erfolgsfaktoren im Hotelvertrieb 2011“ gestoßen, mit welchem sich Ansgar Jahns, Dozent an der Hotelfachschule Hamburg, in seiner neuesten Projektarbeit befasst hat.

Das Whitepaper stellt einen Vergleich zwischen Kettenhotellerie und Privathotellerie auf, in dem das Mercure Hotel Hamburg City sowie das Hotel Grand Elysee auf Kriterien wie Hotelvertrieb, Social Media oder Content untersucht werden.

Dabei stellten sich interessante Key Learnings in drei Bereichen heraus, welche wir Ihnen an dieser Stelle gern präsentieren möchten.


DestinationCamp_Logo  

Überlebenskampf in der Hotellerie?

Beim DestinationCamp 2011 fanden Diskussionen zu vielen touristischen Themen statt: Eine davon war betitelt mit dem „Überlebenskampf in der Hotellerie“.

Was steckt hinter diesem Titel?

Aufhänger für die Diskussion war die Fragestellung, wie die Hotellerie, die bspw. in Österreich, Deutschland und der Schweiz vor allem von Privatbetrieben dominiert wird, mit den wachsenden Anforderungen an Vertriebssteuerung, Preispolitik und auch Produktqualität in einem zunehmend komplexeren Marktumfeld weiterhin erfolgreich bleibt.

Begleitend zu dieser Fragestellung wurde vor allem das Thema diskutiert, ob Destinationen in ihren Vermarktungs- oder auch Vertriebsaktivitäten Rücksicht auf Betriebe nehmen können, deren Qualität und Leistung möglicherweise nicht mehr dem Marktumfeld entsprechen.


HolidayCheck Widgets auf Facebook  

HolidayCheck Widget auf Facebook einbinden

Die Kollegen von TripAdvisor erwähnten es bereits – seit kurzen ist es Dank einer Änderung der Bestimmungen für Applikationen möglich auch die HolidayCheck Widgets auf Facebook Fanseiten zu integrieren!

Eine kurze Anleitung:
Zunächst muss natürlich das Widget erstellt werden, was später auf der Fanpage erscheinen soll. In einem früheren Artikel haben wir Ihnen bereits mit einem Screencast veranschaulicht, wie Sie ein Widget in HotelManager generieren (Bitte beachten Sie, dass Facebook Seiten auf eine Breite von 500px beschränkt sind).


Cooperation  

Bewertungen incentivieren einmal anders

Viele Hotels motivieren Ihre Gäste mit einer kleinen Aufmerksamkeit, eine Bewertung zum Hotel zu verfassen. In vielen Fällen eine Flasche Wein, ein kleiner Gutschein für eine Wellness-Anwendung beim nächsten Besuch oder ein anderes Geschenk.

Vor einigen Wochen wurden wir aus Südtirol kontaktiert, ob wir eine Charity-Initiative mit unserer Kommunikation unterstützen wollen, bei der Hotels pro erhaltener Bewertung einen Spendenbeitrag leisten.

Uns hat diese Idee sehr gut gefallen, denn hier wird die Bewertungsabgabe von einem ganz anderen Blickwinkel gefördert, der auch für ein Hotel sehr interessant sein kann, um dessen Image in Richtung sozialer Verantwortung zu fördern.

Dieses Programm möchten wir an dieser Stelle gerne kurz vorstellen.


Blick auf Bodenmais  

Mit 26 Betten Bewertungen sammeln

Wir haben vor einigen Tagen erfahren,  dass wir zum dritten Mal in Folge den begehrten HolidayCheck Award als eine der beliebtesten 99 Unterkünfte weltweit erhalten haben.

Wir sind sehr stolz auf diesen Erfolg und stellen uns, wie viele andere Gastgeber sicherlich auch, die Frage, wie wir uns als kleines Bed & Breakfast mit nur 26 Betten erneut gegen die vielen großen Sternehäuser behaupten konnten.


Google Places Logo  

"Nutten im Adlon?!" – Hotelbewertungen bei Google

Gestern hat mich eine Nachricht erreicht, die im ersten Moment amüsant scheint, im zweiten Moment aber einen sehr faden Nachgeschmack hinterlässt: Eine Bewertung des Hotel Adlon in Berlin bei Google Places.

Google hat mittlerweile begonnen, bei Places auch Bewertungen zu Einträgen zu sammeln und anzuzeigen.

Die Inhalte werden anscheinend ungefiltert und ohne jegliche Kontrolle online gestellt und werfen natürlich ein ziemlich großes Fragezeichen auf, wenn es um das Thema Authentizität und hilfreiche Informationen bei Hotelbewertungen geht.

Bei Eingabe der Suche „Hotels in Berlin“ oder „adlon berlin“ taucht diese ziemlich merkwürdige Bewertung direkt beim Hoteleintrag auf Listenplatz 1 auf.


Hotelübernahme mit der Last negativer Bewertungen  

Hotelübernahme mit der Last negativer Bewertungen

HolidayCheck.de, Hotelbewertungen – selten sind wir mit diesem Thema in Berührung gekommen. Qualität und Engagement, eine Liebe zum Gast und der Drang nach Verbesserung und Perfektion sind gelebte, in das Blut übergegangene, Werte, die uns im Laufe vieler Jahre in der Hotellerie von den meisten Betrieben vermittelt worden sind, von den Hiltons, Maritims und Park Inn`s dieser Welt, also von all den strukturierten, global operierenden Ketten  aber auch Ferienparks und privaten Betrieben. Werte die wir umgesetzt haben, zuletzt im Avalon Hotel Berlin, in dem wir viele Jahre erfolgreich gearbeitet haben.

Ein von der Hotelleistung überzeugter, glücklicher Gast war die Herausforderung. Und vor allem: (selbstverständlich!) Ein Standard. Aber leider ist das nicht überall so und das wird transparenter durch das Internet!