Wie Reisedestinationen Gästebewertungen sammeln können

Die Bedeutung von Bewertungen für das Suchmaschinenranking und für die „Conversionrate“ von Hotelbuchungen oder -anfragen ist noch lange nicht allen Gastgeberbetrieben bewusst. Während insbesondere die größeren Hotels mittlerweile sehr ausgeklügelt Gäste um ein Feedback auf den diversen Bewertungsplattformen bitten, ist bei kleineren Betrieben oder Privatvermietern teilweise wenig Wissen und Verständnis vorhanden.

Mitunter haben die Gastgeber noch nicht einmal eine Ahnung davon, ob und was im Internet über Ihre Betriebe zu lesen ist. Vielleicht auch deshalb, weil der Online-Vertriebskanal für diese Betriebe oftmals eine nur untergeordnete Rolle spielt. Wenig überraschend, Bewertungen schreiben ja eher internetaffine Gäste.

Reisedestinationen hingegen kommen in ihrer Vermarktungsstrategie heute um das Medium Internet nicht umhin. Die auf regionaler Ebene gebündelten Bewertungen sind von großer Bedeutung – wenig oder negatives Feedback zu den Gastgebern einer Destination wirft einen trüben Blick auf die Region.

Gemeinsam mit den Touristikern aus dem Enztal wurde Mitte 2012 diese Herausforderung offensiv angegangen und eine Kampagne gestartet, welche die Gäste direkt anspricht.
In einem  Blogbeitrag wird dem Gast erklärt, warum es Sinn macht und wie einfach Bewertungen abgegeben werden können – am Beispiel von drei möglichen Plattformen. Zusätzlich erhalten die Gäste einen Flyer von den ansässigen Gastgeber-Betrieben und Tourist-Informationen.