Campus_EV_Reisen_Bild  

HolidayCheck erwirkt einstweilige Verfügung gegen unlautere Reisen.de-Werbung

HolidayCheck sieht freche Täuschung der Urlauber / Reiseportal bekämpft Werbung mit angeblich unabhängigem Gütesiegel der Touristik.

Auf Antrag des Reiseportals HolidayCheck AG hat das Landgericht München I dem zur Unister Holding gehörenden Onlinereisebüro Reisen.de die Werbung mit dem Gütesiegel Holidaytest per einstweiliger Verfügung untersagt. Zudem verbietet es die Behauptung des Unternehmens, dass es sich dabei um ein „unabhängiges Gütesiegel der Touristik“ handelt. Das Gericht teilt die Ansicht der HolidayCheck AG, die darin eine ernstzunehmende Irreführung des Verbrauchers sieht.