eTourism_Foundation_Logo  

"Return on Investment" von Hotelbewertungen und Co.

Beim diesjährigen 7. „eTourism Foundation Dialog“ am 12. Mai im österreichischen Kleinwalsertal werden „Good Practices“ im Online-Tourismus gesucht. Ein wichtiges Thema dabei: Hotelbewertungen.

Zusätzliche Wertschöpfung für Leistungsträger und Regionen
Viele Online-Aktivitäten werden hochgelobt und oft zitiert, lassen aber einen konkreten „Return on Investment“ vermissen. Welche Aktivitäten bringen zusätzliche Wertschöpfung für Leistungsträger und Regionen? Destinations- und Hotelmanager sind eingeladen, um sich über diese Frage auszutauschen.


Sicherheit_Hotelbewertung_Online  

HOTREC-Dialog fördert Seriosität auf Bewertungsplattformen

Mit dem Ziel, den Verbrauchern nützliche Information zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig ein transparentes, wettbewerbsfördernde Umfeld für Hotellerie und Vertriebspartner zu erhalten, initiierte HOTREC – Hotels, Restaurants und Cafés in Europa – bereits Ende 2007 den Dialog mit Hotelbewertungsportalen. HolidayCheck hat diesen Dialog von Anfang an begleitet.

Im Dezember 2010 legte HOTREC schließlich 10 Prinzipien für Anbieter von Hotelbewertungen fest und bat die Portale um deren Feedback. In dem Arbeitspapier werden Richtlinien zu redaktionellen Kontrollen, Qualitätssicherung, Manipulations-vorbeugung und Datenschutz vorgeschlagen.


 

Steigerung der Buchungszahlen durch Widgets von Bewertungsportalen

Beim Thema Conversion Rate bzw. deren Steigerung spielen Widgets von Bewertungsportalen eine große Rolle. Um Interessenten, die sich auf der hoteleigenen Webseite informieren auch dazu zu bewegen, eine Buchung zu tätigen, erweist sich die Integration eines Widgets einer Bewertungsplattform als wichtiger Faktor.

Unabhängige Bewertungen auf der eigenen Website schaffen Vertrauen
Interessante Texte, ansprechende Bilder und ein intelligenter Aufbau reichen heute meist nicht mehr aus, um den potentiellen Gast vom Hotel zu überzeugen und zur Buchung zu bewegen. Leider werden zu oft Werbeversprechen gebrochen und mit verfälschten Bildern die Gäste getäuscht. Dies hat den erfahrenen Gast zunehmend kritisch gegenüber den Werbebotschaften von Hotels werden lassen und genau aus diesem Grund ist es enorm wichtig, die notwendige Glaubwürdigkeit an den Interessenten zu vermitteln, um letztlich Interessenten in Bucher zu verwandeln.


 

B2B intern – Wir sind umgezogen!

Das B2B-Team bei HolidayCheck, das für die Zusammenarbeit und den Austausch mit Hotels, Reiseveranstaltern und DMOs verantwortlich ist, hat Mitte März größere Räumlichkeiten bezogen. Nach einigen Monaten im gemütlichen Haus zur Ähre wurde es zu eng für das stetig wachsende Team, das seit Jahresbeginn von einem auf mittlerweile sieben Mitarbeiter ausgebaut wurde. Der Umzug in größere Büroräume und die personelle Verstärkung bezeugen die konsequente Ausrichtung auf die Unternehmenspartner von HolidayCheck.

Die Neuheiten aus dem B2B-Team möchte ich zum Anlass nehmen, mich Ihnen vorzustellen: